Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /home/kulturba/public_html/redaxo/include/classes/class.oomedia.inc.php on line 131

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /home/kulturba/public_html/redaxo/include/classes/class.oomedia.inc.php on line 131

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /home/kulturba/public_html/redaxo/include/classes/class.oomedia.inc.php on line 131

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /home/kulturba/public_html/redaxo/include/classes/class.oomedia.inc.php on line 131

Kabarett-Kommödchen

Genre Kabarett
Datum Sa, 12. Dezember 2015
Beginn 20.00 Uhr
Einlass 19.30 Uhr
Eintritt 15 €
Vorverkauf 13 €
Website www.zimny-music.de

0 Stimmen

Beschreibung: Ein herzallerliebstes Weihnachtsprogramm, das es in sich hat!!
Das Kabarett-Komödchen mit "fett(z)iger" Musik zur Weihnachtszeit.
Mit Karin Zimny und Klaus Mahlberg

Lametta
Jedes Jahr sagt Renate ihrem Günther, dass sie kein Lametta mag, es nicht mehr will. Sie kann diese dünngewalzte Metallfolie nicht mehr sehen.
Sie hat es mit Asthma-Anfällen und Allergien gegen das Aluminium versucht und mit dem allbewährten (tötendem) Argument „Männer schmücken keine Tannenbäume“! Nix, es hilft nichts. Tonnenweise hat Günther von Beginn der Ehe an, immerhin 35 Jahre, dieses Zeug ins Haus geschleppt. Immer das gleiche Tannenbaumoutfit! Aber Günther behauptet vehement, dass trotz der Mengen Lametta noch kein einziger Weihnachtsbaum seit dem gemeinsamen Ja-Wort auch nur im entferntesten dem geschmückten Baum des Vorjahres glich und überhaupt keinem je gleichen wird. Brennt eigentlich Lametta? Renate rutscht diese Bemerkung mal so raus und damit löst sie ein urkomisches Feuerwerk zwischen beiden aus! Das Fest der Liebe wird zum Schauplatz temperamentvollster Gefühlsabrechnungen, wovon auch die Verwandschaft ihr Gänse-Fett abbekommt. Die Nadeln der diesjährigen Koloradotanne stechen nicht. Wohl aber Renates Anspielungen, die giftiger sind als ein „Am Weihnachtsbaume die Lichter je brennen“.
Weihnachtslust & Weihnachtsfrust finden hier auf wundersame Weise erneut den Frieden auf Erden! Alle Jahre wieder: „Laßt uns froh und munter sein“!


Biografien der Künstler

Klaus Mahlberg
stand schon 1967 im Alter von acht Jahren erstmalig in Wanne-Eickel auf der Bühne, die ihn trotz und während Schule, Studium der Rechte und haupt-beruflicher Beschäftigung als niedergelassener Anwalt bis heute nicht losgelassen hat; im Gegenteil. In mehr als 30 Bühnenproduktionen aller Genres wie Komödie, Schauspiel, Kabarett und aus Anlass von Chansona-benden hat der Vater dreier Kinder – neben ungezählten Einsätzen als Moderator, Rezitator, Conferencier, Autor und Eventmanager – sich in unterschiedlichsten Rollen unter diversen Regisseuren mimisch entfaltet. Mit stets wachsendem Erfolg hat er den mannigfaltigen Charakteren seiner Figuren auf großen und kleinen Bühnen facettenreich Ausdruck, Stimme und Raum gegeben. Bei Einsätzen in Film oder Fernsehen kam und kommt ihm dies immer wieder zugute. Die vielfältigen Erfahrungen und eine überbordende Affinität zur darstellenden Kunst wie auch seine Liebe zur klassischen Musik bringt er seit 1988 auch ungemein erfolgreich als Dramaturg, Bühnenbildner und Regisseur klassischer Komödien (W. Shakespeare, C. Goldoni, H. Sachs, G. Lorca) zur Geltung. Als geschäftsführender Intendant der KOMÖDIE AM PARK in Herne realisiert er seit 2006 regelmäßig auch mit großem Zuspruch kurzweilige wie tief- und hintersinnige Inszenierungen des gehobenen Boulevardtheaters. Zur wachsenden Freude und gelebten Anerkennung einer stets sich mehrenden Fangemeinde steht er dabei regelmäßig auch selbst in bevorzugt amerikanischen oder französischen Komödien (N. Simon, E. Assous, F. Dorin u.a.) auf der Bühne.

Karin Zimny
1961 in Recklinghausen geboren, ist Jazz- und Chansonsängerin. Sie studierte klassischen Gesang bei der amerikanischen Sopranistin Marlene Meldrum-Hunt. Bereits 1998 gründete sie mit Herbie Klinger ein Jazzquintett, mit dem sie – nur ein Jahr später - ihre erste Jazz-CD veröffentlichte. Neben ihren vielfältigen Engagements in unterschiedlichen erfolgreichen Jazzformationen ist sie Autorin eigener Bühnen-programme, mit denen sie – unterstützt von weiteren Künstlern - unterschiedlichste Bereiche der Musik bereist, wie z.B. in „Kann denn Liebe Sünde sein“ (Jazz und Chanson), in dem „Quartetto Amore“ (Kriminelles Liedgut und Jazz á la carté) oder aber in ihrem „Tangolé“ (Tango-Revue). Seit 2008 tourt sie erfolgreich bundesweit als „Die Divanetten“ mit Ruthilde Holzenkamp in einem Musik-Kabarett. In ihrem Programm „Wenn Sie damit leben können“ singen die beiden herrliche Hits aus den 30er bis zu den 70er Jahren. In der Produktion „Crazy Nights in Edelweiß“ bringt Karin Zimny ihr komödiantisches Talent zur Geltung. Hier lässt sie als Ruhrpott-Zicke es mit der Kollegin Angelika Beier als Alpen- Zecke musikalisch und kabarattistisch gehörig krachen. In „Dirndlalarm“ feierte sie zuletzt ein begeisterndes Debüt mit ihrem ersten Soloprogramm (Musik-Kabarett).


Die aktuell heiter-besinnliche vorweihnachtliche Lesung mit Musik „Lametta mein Vetta“ mit Klaus Mahlberg kam so gut an, dass die beiden Künstler sich spontan dem Folgeprogramm „Lametta“ als einem humorigen Kabarett-Komödchen verschrieben haben. Viel Vergnügen.

Kommentare (4)

Petra Kuhlmann Haben uns köstlich amüsiert. Gerne mehr davon.

Dietmar Eckert tolle Vorstellung, sehr kurzweilig und amüsant. Mehr davon.

Barbara Tietze Hat uns sehr gut gefallen!!

Siegfried Schneithorst Hallo, es hat mir sehr gut gefallen. Ich habe zum Schluss nur eins vermisst.Das alle zusammen ein schönes Weihnachtslied singen.


Events