Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /home/kulturba/public_html/redaxo/include/classes/class.oomedia.inc.php on line 131

Natacha Triadou - In Erinnerung an Yehudi Menuhin

Genre Konzert
Datum Fr, 10. November 2017
Beginn 20.00 Uhr
Einlass 19.30 Uhr
Eintritt 10 €
Vorverkauf 8 €

0 Stimmen

Beschreibung: Die französische Geigerin Natacha Triadou spielt als Solo-Geigerin Stücke von :
BACH - KREISLER - ENESCO - BLOCH - PIAZZOLA - BARTOK - PAGANINI

Das außergewöhnliche Talent von Natacha TRIADOU wurde von den größten Meistern der Geige anerkannt. Nach ihrer Entdeckung des Instruments im Alter von 4 Jahren erlebt sie zwei Jahre später ihre ersten Kontakte mit dem Publikum; sie setzt ihre Ausbildung am Konservatorium von Toulouse fort, wo sie, mit 12 Jahren, den ersten Preis von Musiktheorie und ein Jahr später die Goldmedaille der Geige erhält.Mit 14, nach Ihrer Teilnahme am Festival „Pablo Casals“ in Prades, profitiert sie von den Ratschlägen von Gérard Poulet und gibt ihren ersten Fernsehauftritt in der Halle aux Grains in Toulouse. Ihre Begegnung mit Lord Yehudi MENUHIN ist sehr entscheidend: von ihrem Spiel beeindruckt, lädt er sie ein, in seine Schule in England zum Studium zukommen. Dort, spielt sie sehr oft in Konzerten und unter seiner Leitung in Queen Elisabeth Hall von London. Am Ende dieser glanzvollen Ausbildung, studiert sie mit Petru MUNTEANU und Maria EGELHOF in der Musikhochschule von Lübeck. Parallel nimmt sie an Meisterkursen von Zachar BRON im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festivals teil. Später trifft sie Alberto LYSY, der ihr vorschlägt, sich in der Internationalen Menuhin Music Academy (IMMA) zu integrieren, und an seinem Unterricht und demjenigen von Jeremy MENUHIN und anderen grossen Künstlern teilzunehmen. Natacha TRIADOU ist in zahlreichen Konzerte aufgetreten, im In- und Ausland. Sie spielte in berühmten Festivals, wie unter anderem dem Menuhin Festival in Gstaadt, dem Estoril Festival in Portugal, dem Goslar-Harz Festival in Deutschland, die « C'est pas Classique » Festival im Acropolis von Nice... Als Solistin wurde sie von dem Chamber Orchestra of London, der Camerata Lysy, dem Orchestre Philharmonique Européen, dem Ensemble Orchestral von Toulouse, oder der Camerata Menuhin usw. begleitet und hat in der Victoria Hall Genf, Paul Klee Zentrum Bern, Tonhalle Zürich, Basilica St. Sernin von Toulouse, Kathedrale von Rouen, Basilica Notre-Dame-des-Victoires in Paris, Kongresshalle in Le Mans, sowie im Mont-Saint-Michel usw. Konzerte gespielt. Sie spielte auch in vielen Konzerten als Solo Geigerin oder Kammermusikerin, mit Orgel, Klavier, und hat die Weltpremiere von dem Violin-Konzert « Madness and Salvation » von Adrien CASSEL im Theater von Fontainebleau, mit dem Philharmonischen Orchester unter der Leitung von Fabrice FORTIN, gegeben.

Kommentare (2)

Stewartneafe doxycycline from canada resources

Charlesspumb cechalexin 250 bupropion clonidine bipolar disorder tetracycline buy


Events